1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. Kreisoberliga GI/MR Nord

TSV Gemünden/W. in der Pflicht

Erstellt:

Vereinslogo TSV Gemünden/W. und TSV Amöneburg
TSV Gemünden/W. in der Pflicht © SPM Sportplatz Media GmbH

Am Sonntag trifft der TSV Gemünden/W. auf den TSV Amöneburg. Das letzte Ligaspiel endete für den TSV Gemünden/W. mit einem Teilerfolg. 3:3 hieß es am Ende gegen die SG Silberg/Eisenhausen. Der TSV Amöneburg hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man den SV Borussia Momberg mit 3:1.

Im Hinspiel fuhr der TSV Amöneburg gegen den TSV Gemünden/W. die Punkte bereits durch einen 3:1-Erfolg ein. Ein gutes Omen für das anstehende Rückspiel?

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TSV Gemünden/W. sind elf Punkte aus neun Spielen. Zu den sechs Siegen und drei Unentschieden gesellen sich bei den Gastgebern sieben Pleiten. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der TSV Gemünden/W. nur einen Sieg zustande.

Auf des Gegners Platz hat der TSV Amöneburg noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst sechs Zählern unterstreicht. Der Gast förderte aus den bisherigen Spielen fünf Siege, drei Remis und acht Pleiten zutage. Der TSV Amöneburg ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches acht Punkte.

Die Hintermannschaft des TSV Amöneburg ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des TSV Gemünden/W. mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Auch interessant