Vereinslogo TSV Michelbach und TSV Kirchhain
+
TSV Michelbach deklassiert TSV Kirchhain

Kreisoberliga Marburg-Nord Abstiegsrunde: TSV Michelbach – TSV Kirchhain, 7:0 (1:0)

TSV Michelbach deklassiert TSV Kirchhain

Der TSV Kirchhain hat den Start ins neue Fußballjahr nach zehn Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:7-Niederlage gegen den TSV Michelbach verdaut werden. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des TSV Michelbach. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Florent Raishtaj vom Heimteam, der in der elften Minute vom Platz musste und von Paul Christ ersetzt wurde. Arlind Dulla brachte den TSV Michelbach in der 16. Minute nach vorn. Ein Tor mehr für den TSV Michelbach machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Anstelle von Lucas Kömpf war nach Wiederbeginn Julian Maerz für den TSV Kirchhain im Spiel. Dulla schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (51.). Serif Özcoskun überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den TSV Michelbach (69.). Serdal Ergin sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 6:0 (74./78./80.) aus der Perspektive des TSV Michelbach. Kai Ranke stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 7:0 für den TSV Michelbach her (90.). Letztlich feierte der TSV Michelbach gegen den TSV Kirchhain nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Der Zu-null-Sieg lässt dem TSV Michelbach passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Mit beeindruckenden 59 Treffern stellt der TSV Michelbach den besten Angriff der Kreisoberliga Marburg-Nord Abstiegsrunde. Nur einmal gab sich der TSV Michelbach bisher geschlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der TSV Michelbach seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sieben Spiele ist es her.

Der TSV Kirchhain muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als neun Gegentreffer pro Spiel. Das Schlusslicht holte auswärts bisher nur einen Zähler. Die Gäste befinden sich nach der deutlichen Niederlage gegen den TSV Michelbach weiter im Abstiegssog. Die Offensive des TSV Kirchhain zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 17 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Kommende Woche tritt der TSV Michelbach bei der Spv. Wacker Frohnhausen an (Mittwoch, 19:15 Uhr), zwei Tage später genießt der TSV Kirchhain Heimrecht gegen die Spv. Frohnhausen.

Das könnte Sie auch interessieren