1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. Kreisoberliga GI/MR Süd

ASV 1953 Gießen vor schwieriger Aufgabe

Erstellt:

Vereinslogo ASV 1953 Gießen und FSG Homberg/Ober-Ofleiden
ASV 1953 Gießen vor schwieriger Aufgabe © SPM Sportplatz Media GmbH

Der ASV Gießen konnte in den letzten drei Spielen nicht punkten. Mit der FSG Homberg/Ober-Ofleiden kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Der ASV 1953 Gießen zog gegen die FSG Lumda/Geilshausen am letzten Spieltag mit 0:1 den Kürzeren. Das Homberg/Ober-Ofl.

tritt mit breiter Brust an, wurde doch die SG Treis/Allendorf zuletzt mit 4:2 besiegt. Das Hinspiel zwischen der FSG Homberg/Ober-Ofleiden und dem ASV Gießen endete 2:0.

Der ASV 1953 Gießen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der Gastgeber belegt mit acht Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Dem ASV Gießen muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisoberliga GI/MR Süd markierte weniger Treffer als der ASV 1953 Gießen. Nach 17 Spielen verbucht der ASV Gießen zwei Siege, zwei Unentschieden und 13 Niederlagen auf der Habenseite.

Das Homberg/Ober-Ofl. rangiert mit 26 Zählern auf dem achten Platz des Tableaus. Die Bilanz der Gäste nach 17 Begegnungen setzt sich aus acht Erfolgen, zwei Remis und sieben Pleiten zusammen.

Die letzten drei Spiele alle verloren: Der ASV 1953 Gießen braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden gelingt, ist zu bezweifeln, siegte das Homberg/Ober-Ofl. immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

Gegen den ASV Gießen sind für die FSG Homberg/Ober-Ofleiden drei Punkte fest eingeplant.

Auch interessant