Vereinslogo SG Germania Birklar und SG AES
+
Ganu weist SG AES früh in die Schranken

Kreisoberliga Gießen Süd Aufstiegsrunde: SG Germania Birklar – SG AES, 2:1 (2:0)

Ganu weist SG AES früh in die Schranken

Die Differenz von einem Treffer brachte der SG Germania Birklar gegen die SG AES den Dreier. Das Match endete mit 2:1. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Das Hinspiel war mit einer herben 0:4-Abreibung aus Sicht der SG AES zu Ende gegangen.

Ein Doppelpack brachte die SG Birklar in eine komfortable Position: George-Bogdan Ganu war gleich zweimal zur Stelle (3./20.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der Gastgeber mit einer Führung in die Kabine ging. Das 1:2 der SG AES stellte Till Braun sicher (48.). Obwohl der SG Germania Birklar nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es die SG AES zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 2:1.

Kurz vor Saisonende steht die SG Birklar mit elf Punkten auf Platz drei. Zwei Siege, fünf Remis und zwei Niederlagen hat die SG Germania Birklar momentan auf dem Konto. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der SG Birklar. Von 15 möglichen Zählern holte man nur fünf.

Die Defizite in der Verteidigung sind bei der SG AES klar erkennbar, sodass bereits 28 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Die Gäste führen mit neun Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Im Angriff weist die SG AES deutliche Schwächen auf, was die nur 15 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die SG AES verbuchte insgesamt zwei Siege, drei Remis und vier Niederlagen.

Während die SG Germania Birklar am kommenden Sonntag die SG Treis/Allendorf empfängt, bekommt es die SG AES am selben Tag mit der FSG Lumda/Geilshausen zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren