1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. Kreisoberliga GI/MR Süd

SG AES gewährt Ehrentreffer

Erstellt:

Vereinslogo SG AES und FSG Lumda/Geilshausen
SG AES gewährt Ehrentreffer © SPM Sportplatz Media GmbH

Bei der SG AES gab es für die FSG Lumda/Geilshausen nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 1:5. Die SG AES erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Julian Kraft brachte das Heimteam in der fünften Minute in Front. Die SG AES machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Maximilian Bornmann (10.). Mit dem 3:0 von Claudio Pinheiro da Cruz für die SG AES war das Spiel eigentlich schon entschieden (36.). Ehe der Referee Bernd Wess (Flieden) die Akteure zur Pause bat, erzielte Henrik Mohr aufseiten der SG AES das 4:0 (45.). Die SG AES gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Die SG AES konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der SG AES. Pascal Quehl ersetzte Mohr, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Fabrice Römer erzielte in der 50. Minute den Ehrentreffer für das Lumda/Geilshausen. Eigentlich war die FSG Lumda/Geilshausen schon geschlagen, als Quehl das Leder zum 1:5 über die Linie beförderte (65.). Letztlich feierte die SG AES gegen das Lumda/Geilshausen nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 5:1-Heimsieg.

Sechs Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der SG AES. Seit fünf Begegnungen hat die SG AES das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Die Lage der FSG Lumda/Geilshausen bleibt angespannt. Gegen die SG AES musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Die SG AES ist am Sonntag auf Stippvisite bei der FSG Biebertal. Für das Lumda/Geilshausen geht es schon am Sonntag weiter, wenn man die FSG Grünberg/Lehn./Stang. empfängt.

Auch interessant