1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. Kreisoberliga GI/MR Süd

Souveräner Dreier gegen ASV Gießen

Erstellt:

Vereinslogo ASV 1953 Gießen und FSG Homberg/Ober-Ofleiden
Souveräner Dreier gegen ASV Gießen © SPM Sportplatz Media GmbH

Mit 0:3 verlor der ASV Gießen am vergangenen Sonntag deutlich gegen das Homberg/Ober-Ofl. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Die FSG Homberg/Ober-Ofleiden löste die Pflichtaufgabe mit Bravour. Im Hinspiel hatte der Gast einen 2:0-Sieg gefeiert.

Das Homberg/Ober-Ofl. ging durch Eduard Bulach in der fünften Minute in Führung. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Tuncay Kepenek versenkte die Kugel zum 2:0 für die FSG Homberg/Ober-Ofleiden (69.). Bulach gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für das Homberg/Ober-Ofl. (82.). Am Schluss schlug die FSG Homberg/Ober-Ofleiden den ASV 1953 Gießen mit 3:0.

Wann findet der Gastgeber die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen das Homberg/Ober-Ofl. setzte es eine neuerliche Pleite, womit der ASV Gießen im Klassement weiter abrutschte. Mit nur 17 Treffern stellt der ASV 1953 Gießen den harmlosesten Angriff der Kreisoberliga GI/MR Süd. Der ASV Gießen kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 14 summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Die Not des ASV 1953 Gießen wird immer größer. Gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden verlor der ASV Gießen bereits das vierte Ligaspiel am Stück.

Der Sieg über den ASV 1953 Gießen, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt das Homberg/Ober-Ofl. von Höherem träumen. Die FSG Homberg/Ober-Ofleiden verbuchte insgesamt neun Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über den ASV Gießen ist das Homberg/Ober-Ofl. weiter im Aufwind.

Der ASV 1953 Gießen tritt am kommenden Sonntag beim Kurdischer FC Gießen an, die FSG Homberg/Ober-Ofleiden empfängt am selben Tag die SG AES.

Auch interessant