1. torgranate
  2. Region
  3. Gießen/Marburg
  4. Kreisoberliga Wetzlar West

SSV Sechshelden schlägt VfL Fellerdilln im Kellerduell

Erstellt:

Vereinslogo SSV Sechshelden und VfL Fellerdilln
SSV Sechshelden schlägt VfL Fellerdilln im Kellerduell © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SSV Sechshelden sammelte mit dem 1:0-Sieg gegen den VfL Fellerdilln drei wichtige Punkte im Spiel zweier Kellerkinder. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Das Hinspiel hatte der VfL Fellerdilln deutlich mit 5:2 gewonnen.

Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Anstelle von Kim Dylus war nach Wiederbeginn Gian Luca Löhl für den VfL Fellerdilln im Spiel. Beim SSV Sechshelden kam zu Beginn der zweiten Hälfte Lael Alexander Marksteder für Johann Krause in die Partie. Der Tabellenletzte ging per Elfmeter von Sebastian Reeh in Führung (47.). Schließlich holte der Gastgeber gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 1:0-Sieg.

Der SSV Sechshelden muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Trotz der drei Zähler machte der SSV Sechshelden im Klassement keinen Boden gut. Mit nur 18 Treffern stellt der SSV Sechshelden den harmlosesten Angriff der Kreisoberliga Wetzlar West. Der SSV Sechshelden bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, zwei Unentschieden und elf Pleiten. Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte der SSV Sechshelden endlich wieder einmal drei Punkte.

Der VfL Fellerdilln belegt mit 14 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. Nun musste sich der Gast schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Dem VfL Fellerdilln bleibt das Pech treu, was die vierte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt.

Nächster Prüfstein für den SSV Sechshelden ist der RSV Büblingshausen (Sonntag, 15:30 Uhr). Der VfL Fellerdilln misst sich am selben Tag mit dem SSV Edelweiß Medenbach (14:30 Uhr).

Auch interessant