1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. A-Liga Hofgeismar-Wolfhagen

Albrecht rettet SV Riede einen Punkt

Erstellt:

Vereinslogo SV Riede und SG Calden/Meimbressen II
Albrecht rettet SV Riede einen Punkt © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Zweitvertretung der SG Calden/Meimbressen ist nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Riede hinausgekommen. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich der SV Riede vom Favoriten.

Für das erste Tor sorgte Lennard Kühn. In der 20. Minute traf der Spieler von Calden/Meimbr. II ins Schwarze. Komfortabel war die Pausenführung des Gasts nicht, aber immerhin ging die SG Calden/Meimbressen II mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. In der 78. Minute brachte Patrick Albrecht den Ball im Netz von Calden/Meimbr. II unter. Schließlich gingen der SV Riede und die SG Calden/Meimbressen II mit einer Punkteteilung auseinander.

Mit 22 Gegentreffern hat der SV Riede schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur drei Tore. Das heißt, das Schlusslicht musste durchschnittlich 4,4 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Die Heimmannschaft wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Calden/Meimbr. II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die SG Calden/Meimbressen II findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Ein Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Calden/Meimbr. II bei. Die SG Calden/Meimbressen II ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen vier Spielen keinen Sieg eingefahren hatte.

Nächster Prüfstein für den SV Riede ist die SG Diemeltal (Sonntag, 15:00 Uhr). Calden/Meimbr. II misst sich am selben Tag mit der Reserve des TSV Zierenberg (12:45 Uhr).

Auch interessant