Vereinslogo TSV Hümme und SV Riede
+
TSV Hümme macht es zweistellig

A-Liga Hofgeismar-Wolfhagen: TSV Hümme – SV Riede, 10:1 (4:0)

TSV Hümme macht es zweistellig

Der SV Riede präsentierte sich gegen den TSV Hümme in einer desaströsen Verfassung und verlor mit 1:10. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der TSV Hümme wurde der Favoritenrolle gerecht. Das Hinspiel hatte der TSV Hümme beim SV Riede mit 7:1 für sich entschieden.

Lucas Schneider brachte den TSV Hümme in der 16. Spielminute in Führung. Maximilian Dinkel versenkte die Kugel zum 2:0 für das Heimteam (24.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Schneider seinen zweiten Treffer nachlegte (40.). Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Tom Marschatz mit dem 4:0 für den TSV Hümme zur Stelle (43.). Das überzeugende Auftreten des TSV Hümme fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. Jan Uffelmann baute den Vorsprung des TSV Hümme in der 57. Minute aus. Marschatz gelang ein Doppelpack (65./66.), mit dem er das Ergebnis auf 7:0 hochschraubte. Gencel Türk erzielte in der 70. Minute den Ehrentreffer für den SV Riede. Durch ein Eigentor des Gasts verbesserte der TSV Hümme den Spielstand auf 8:1 für sich (72.). Der neunte Streich des TSV Hümme war Niklas Hagemeier vorbehalten (79.). Mit dem Schlusspfiff hatte der SV Riede das Martyrium überstanden und war mit 1:10 geschlagen.

Der TSV Hümme muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Für den TSV Hümme ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Acht Siege, sechs Remis und zehn Niederlagen hat der TSV Hümme derzeit auf dem Konto. Durch den klaren Erfolg über den SV Riede ist der TSV Hümme weiter im Aufwind.

Der SV Riede ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal zwei Punkte fuhr der SV Riede bisher ein. Der SV Riede hat 14 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang 14. Im Angriff weist der SV Riede deutliche Schwächen auf, was die nur 36 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nun musste sich der SV Riede schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In elf ausgetragenen Spielen kam der SV Riede in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

Als Nächstes steht für den TSV Hümme eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen die Zweitvertretung der SG HU. Der SV Riede empfängt – ebenfalls am Sonntag – die Reserve des SG WBO.

Das könnte Sie auch interessieren