Vereinslogo SG Dennhausen/Dörnhagen und AFC Kassel II
+
Knorr glänzt als dreifacher Torschütze

A-Liga Kassel 1: SG Dennhausen/Dörnhagen – AFC Kassel II, 5:3 (3:0)

Knorr glänzt als dreifacher Torschütze

Dennhausen/Dörnhagen kam am Sonntag zu einem 5:3-Erfolg gegen die Zweitvertretung des AFC Kassel. Die SG Dennhausen/Dörnhagen erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel hatte der AFC Kassel II deutlich mit 7:3 gewonnen.

Die Gäste gerieten schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Ionut-Vasile Fluerica das schnelle 1:0 für Dennhausen/Dörnhagen erzielte. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Luis Knorr schnürte einen Doppelpack (29./38.), sodass die SG Dennhausen/Dörnhagen fortan mit 3:0 führte. Das überzeugende Auftreten der Gastgeber fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. In der Pause stellte der AFC Kassel II personell um: Per Doppelwechsel kamen Korab Osmanaj und Besmir Sefaj auf den Platz und ersetzten Max Borchardt und Arlind Sefa. Mit dem 4:0 von Knorr für Dennhausen/Dörnhagen war das Spiel eigentlich schon entschieden (51.). Hisret Haziri schoss die Kugel zum 1:4 für den AFC Kassel II über die Linie (75.). Mit dem zweiten Treffer von Hisret Haziri rückte der AFC Kassel II wieder ein wenig an die SG Dennhausen/Dörnhagen heran (76.). Nicolai Bogomaz stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 5:3 für Dennhausen/Dörnhagen her (90.). Anil Dervishi verkürzte für den AFC Kassel II später in der 90. Minute auf 3:4. Mit Ablauf der Spielzeit schlug die SG Dennhausen/Dörnhagen den AFC Kassel II 5:3.

Dennhausen/Dörnhagen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Mit 102 Toren fing sich die SG Dennhausen/Dörnhagen die meisten Gegentore in der A-Liga Kassel 1 ein. Dennhausen/Dörnhagen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, ein Unentschieden und 15 Pleiten. Die SG Dennhausen/Dörnhagen befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

In der Verteidigung des AFC Kassel II stimmt es ganz und gar nicht: 90 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Mit nun schon 16 Niederlagen, aber nur sieben Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des AFC Kassel II alles andere als positiv. In den letzten Partien hatte der AFC Kassel II kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

In diesem Sechs-Punkte-Spiel war die Freude des einen das Leid des anderen. Während Dennhausen/Dörnhagen sich aus der Abstiegszone verabschiedete und auf Platz acht kletterte, fiel der AFC Kassel II in den roten Bereich auf den elften Rang.

Die SG Dennhausen/Dörnhagen tritt kommenden Samstag, um 17:00 Uhr, bei der Reserve des GSV Eintracht Baunatal an. Einen Tag später empfängt der AFC Kassel II die SG Söhrewald.

Das könnte Sie auch interessieren