Vereinslogo FC Körle II und TuSpo Guxhagen
+
TuSpo Guxhagen auf Aufstiegskurs

A-Liga Schwalm-Eder 1: FC Körle II – TuSpo Guxhagen, 0:3 (0:1)

TuSpo Guxhagen auf Aufstiegskurs

Die TuSpo Guxhagen setzte sich standesgemäß gegen die Zweitvertretung des FC Körle mit 3:0 durch. Als Favorit rein – als Sieger raus. Die TuSpo Guxhagen hat alle Erwartungen erfüllt. Das Hinspiel hatte der Gast durch ein 2:0 für sich entschieden.

Für Anthony Jirayut Correus war der Einsatz nach zehn Minuten vorbei. Für ihn wurde Dennis Chorbacz eingewechselt. Nach nur 30 Minuten verließ David Chniel vom FC Körle II das Feld, Leon Brendel kam in die Partie. Vor dem Seitenwechsel sorgte Lukas Gerhold mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für den Gastgeber. Die TuSpo Guxhagen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Felix Fisseler versenkte die Kugel zum 2:0 für den Tabellenführer (69.). Leonard Finke stellte schließlich in der 80. Minute den 3:0-Sieg für die TuSpo Guxhagen sicher. Beim FC Körle II ging in der 88. Minute der etatmäßige Keeper Sven Sennhenn raus, für ihn kam Jeremy Hupfeld. Schlussendlich reklamierte die TuSpo Guxhagen einen Sieg in der Fremde für sich und wies den FC Körle II mit 3:0 in die Schranken.

Der FC Körle II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Das Fußballjahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen, und der FC Körle II rangiert vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld. In der Verteidigung des FC Körle II stimmt es ganz und gar nicht: 50 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich der FC Körle II schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Nach 19 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für die TuSpo Guxhagen 48 Zähler zu Buche. Mit nur 13 Gegentoren stellt die TuSpo Guxhagen die sicherste Abwehr der Liga.

In Fahrt ist der FC Körle II aktuell beileibe nicht, was eine Bilanz von acht sieglosen Spielen am Stück zweifelsfrei belegt. Bei der TuSpo Guxhagen dagegen läuft es mit momentan 48 Zählern wie am Schnürchen.

Am nächsten Samstag reist der FC Körle II zur Reserve der FSG Gudensberg, zeitgleich empfängt die TuSpo Guxhagen die SG Beisetal.

Das könnte Sie auch interessieren