Vereinslogo SG Neuental/Jesberg II und FC Homberg II
+
Neuental/Jesberg II beendet Sieglos-Serie

A-Liga Schwalm-Eder 2: SG Neuental/Jesberg II – FC Homberg II, 3:1 (0:1)

Neuental/Jesberg II beendet Sieglos-Serie

Durch ein 3:1 holte sich die Zweitvertretung von Neuental/Jesberg in der Partie gegen die Reserve des FC Homberg drei Punkte. Auf dem Papier ging die SG Neuental/Jesberg II als Favorit ins Spiel gegen den FC Homberg II – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen: Der FC Homberg II hatte mit 1:0 die Oberhand behalten.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Valentin Lindner von Neuental/Jesberg II, der in der neunten Minute vom Platz musste und von Daniel Nolting ersetzt wurde. Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Dennis Ciemenga mit dem 1:0 für den FC Homberg II zur Stelle (40.). Der Gast hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Kevin Bauer witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für die SG Neuental/Jesberg II ein (53.). Yannick Höpfner versenkte die Kugel zum 2:1 (60.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Nolting, der das 3:1 aus Sicht von Neuental/Jesberg II perfekt machte (88.). Am Ende verbuchte die SG Neuental/Jesberg II gegen den FC Homberg II die maximale Punkteausbeute.

Neuental/Jesberg II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und neun Pleiten. Die Heimmannschaft verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim FC Homberg II. Die mittlerweile 46 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Nun musste sich der FC Homberg II schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In sieben ausgetragenen Spielen kam der FC Homberg II in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die SG Neuental/Jesberg II setzte sich mit diesem Sieg vom FC Homberg II ab und nimmt nun mit 18 Punkten den siebten Rang ein, während der FC Homberg II weiterhin 14 Zähler auf dem Konto hat und den zehnten Tabellenplatz einnimmt.

Neuental/Jesberg II tritt am kommenden Sonntag bei der SG ACO an, der FC Homberg II empfängt am selben Tag den SC Riebelsdorf.

Das könnte Sie auch interessieren