Vereinslogo SG Vöhl/Basdorf/Werbetal und TuS Bad Arolsen II
+
Kantersieg zum Abschluss

A-Liga Waldeck: SG Vöhl/Basdorf/Werbetal – TuS Bad Arolsen II, 6:0 (5:0)

Kantersieg zum Abschluss

Die Reserve des TuS Bad Arolsen kassierte zum Saisonabschluss eine 0:6-Klatsche gegen die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal. Vöhl/Basdorf/Werbet. setzte sich standesgemäß gegen den TuS Bad Arolsen II durch. Im Hinspiel hatten sich beide Seiten wenig geschenkt. Letztlich hatte die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal mit 3:2 gesiegt.

Marlon Seibel glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den Gastgeber (12./20.). Vöhl/Basdorf/Werbet. baute die Führung aus, indem Lucas Esleben zwei Treffer nachlegte (30./32.). Der fünfte Streich der SG Vöhl/Basdorf/Werbetal war Oliver Keusgen vorbehalten (38.). Dem TuS Bad Arolsen II gelang in der ersten Halbzeit gar nichts, sodass man zur Pause weit hinter Vöhl/Basdorf/Werbet. zurück lag. Eigentlich war der TuS Bad Arolsen II schon geschlagen, als Esleben das Leder zum 0:6 über die Linie beförderte (46.). Milorad Gligoric (Borken (Hessen)) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Dass Vöhl/Basdorf/Werbet. über eine funktionierende Offensivabteilung verfügt, zeigte sich auch beim letzten Aufritt des Fußballjahres. Die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal erzielte insgesamt 84 Treffer. Kaum einem Gegner gelang es im Laufe der Saison, Vöhl/Basdorf/Werbet. zu bezwingen. Lediglich zweimal verließ die SG Vöhl/Basdorf/Werbetal das Feld als geschlagene Mannschaft.

110 Gegentreffer! Diese unrühmliche Bilanz stellt der TuS Bad Arolsen II nach 26 Spielen auf. Die Verantwortlichen des Gasts werden ein ernüchterndes Saisonfazit ziehen. Gerade einmal drei Siege und ein Remis brachte der TuS Bad Arolsen II zustande. Demgegenüber stehen satte 22 Niederlagen. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der TuS Bad Arolsen II in dieser Zeit nur einmal gewann.

Das könnte Sie auch interessieren