Vereinslogo TuS Bad Arolsen II und SG Neukirchen/Sachsenberg
+
Mit Ausrufezeichen in die Sommerpause

A-Liga Waldeck: TuS Bad Arolsen II – SG Neukirchen/Sachsenberg, 0:6 (0:4)

Mit Ausrufezeichen in die Sommerpause

Die Zweitvertretung des TuS Bad Arolsen kassierte zum Saisonabschluss eine 0:6-Klatsche gegen die SG Neukirchen/Sachsenberg. Neukirchen/Sachsenb. setzte sich standesgemäß gegen den TuS Bad Arolsen II durch. Das Hinspiel hatte die SG Neukirchen/Sachsenberg zu Hause mit 8:0 gewonnen.

Für das erste Tor der Gäste war Alexander Köster verantwortlich, der in der siebten Minute das 1:0 besorgte. Ammari Otmani versenkte die Kugel zum 2:0 für Neukirchen/Sachsenb. (26.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Ali Tarkan Al Tameemi das 3:0 nach (40.). Noch vor der Halbzeit legte Otmani seinen zweiten Treffer nach (44.). Die Überlegenheit der SG Neukirchen/Sachsenberg spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Mit dem Tor zum 5:0 steuerte Al Tameemi bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (57.). Den Vorsprung von Neukirchen/Sachsenb. ließ Otmani in der 77. Minute anwachsen. Michael Brand (Staufenberg) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem die SG Neukirchen/Sachsenberg bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

101 Gegentreffer! Diese unrühmliche Bilanz stellt der TuS Bad Arolsen II nach 24 Spielen auf. Die Gastgeber beenden die Saison mit nur vier Punkten aus den letzten fünf Spielen und sind damit sicher alles andere als zufrieden.

Dass die Offensive von Neukirchen/Sachsenb. zu den besten der Liga gehört, zeigte man auch im letzten Spiel. Damit kommt die SG Neukirchen/Sachsenberg auf insgesamt 98 Treffer. Neukirchen/Sachsenb. weist mit 18 Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor.

Nächsten Samstag (15:15 Uhr) gastiert der TuS Bad Arolsen II bei der SG Vöhl/Basdorf/Werbetal, die SG Neukirchen/Sachsenberg empfängt zeitgleich die SG Wellen/Wega.

Das könnte Sie auch interessieren