Vereinslogo SG Goddelsheim/Münden II und SG Nieder-Waroldern/Landau
+
Mit Ausrufezeichen in die Sommerpause

A-Liga Waldeck: SG Goddelsheim/Münden II – SG Nieder-Waroldern/Landau, 6:1 (1:1)

Mit Ausrufezeichen in die Sommerpause

Die SG Nieder-Waroldern/Landau kassierte zum Saisonabschluss eine 1:6-Klatsche gegen die Zweitvertretung der SG Goddelsheim/Münden. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Goddelsheim/Münd. II den maximalen Ertrag. Das Hinspiel beider Teams war 3:1 für Ndr-Waroldern/Landau geendet.

Manuel Berghöfer brachte die Gäste in der 16. Minute nach vorn. Sven Reppert sicherte der SG Goddelsheim/Münden II nach 45 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Eike Fabian Stracke brachte Goddelsheim/Münd. II nach 50 Minuten die 2:1-Führung. Die Heimmannschaft baute die Führung im weiteren Verlauf aus. Reppert (68.), Nils Pletzinger (75.) und Janis Kalhöfer (83.) trafen ins Schwarze und sorgten damit für klare Verhältnisse. Stracke gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die SG Goddelsheim/Münden II (87.). Letztlich feierte Goddelsheim/Münd. II gegen die SG Nieder-Waroldern/Landau nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Der Angriff der SG Goddelsheim/Münden II kam in dieser Saison nur bedingt zur Entfaltung, was die durchschnittliche Ausbeute von 63 Treffern unter Beweis stellt. Goddelsheim/Münd. II beendet die Saison mit einer Bilanz von zwölf Siegen, zwei Unentschieden und zwölf Niederlagen. Gegen Ende der Spielzeit trumpfte die SG Goddelsheim/Münden II nochmal groß auf und gewann die letzten vier Spiele.

Zum Saisonende hat Ndr-Waroldern/Landau elf Siege, zehn Niederlagen und fünf Unentschieden auf dem Konto stehen.

Das könnte Sie auch interessieren