Vereinslogo Blau-Gelb Korbach II und SG Nieder-Waroldern/Landau
+
Ndr-Waroldern/Landau mit Kantersieg zum Saisonabschied

A-Liga Waldeck: Blau-Gelb Korbach II – SG Nieder-Waroldern/Landau, 1:7 (0:3)

Ndr-Waroldern/Landau mit Kantersieg zum Saisonabschied

Die Reserve von Blau-Gelb Korbach kassierte zum Saisonabschluss eine 1:7-Klatsche gegen die SG Nieder-Waroldern/Landau. Ndr-Waroldern/Landau war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Im Hinspiel wurde Blau-Gelb Korbach II mit 1:12 abgeschossen.

Christian Schütz brachte die SG Nieder-Waroldern/Landau in der 14. Spielminute in Führung. Für Andre Roquigny war der Einsatz nach 15 Minuten vorbei. Für ihn wurde Adrian Drunk eingewechselt. Johannes Ramme verwandelte in der 21. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von Ndr-Waroldern/Landau auf 2:0 aus. Ehe der Unparteiische Matthias Henkelmann (Volkmarsen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Dominik Boos aufseiten der Gäste das 3:0 (44.). Der tonangebende Stil der SG Nieder-Waroldern/Landau spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Zum Seitenwechsel ersetzte Eddv Raisch von Blau-Gelb Korbach II seinen Teamkameraden Kevin Schüttler. Spielstark zeigte sich Ndr-Waroldern/Landau, als Benedikt Laurin Menkel (58.) und Boos (59.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Vom Elfmeterpunkt erzielte Johann Alles den Ehrentreffer für Blau-Gelb Korbach II (70.). Boos gelang ein Doppelpack (73./79.), mit dem er das Ergebnis auf 7:1 hochschraubte. Am Ende fuhr Ndr-Waroldern/Landau einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte die SG Nieder-Waroldern/Landau bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Blau-Gelb Korbach II in Grund und Boden spielte.

Mit 146 Gegentreffern stellte Blau-Gelb Korbach II die schlechteste Defensive der Liga. Der Gastgeber ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal zwei Punkte fuhr Blau-Gelb Korbach II bisher ein. Von diesem Angriff hatten alle Mannschaften der Liga in dieser Spielzeit am wenigsten zu befürchten: Blau-Gelb Korbach II schoss lediglich 21 Tore. Grund zum Jubeln hatte Blau-Gelb Korbach II schon lange nicht mehr. So endet die Saison mit sieben Niederlagen in Folge für Blau-Gelb Korbach II.

Nächster Prüfstein für Blau-Gelb Korbach II ist der TSV Strothe (Samstag, 15:15 Uhr). Die SG Nieder-Waroldern/Landau misst sich am selben Tag mit der Zweitvertretung der SG Goddelsheim/Münden (16:00 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren