1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. A-Liga Waldeck

Neukirchen/Sachsenb. mit Kantersieg zum Saisonabschluss

Erstellt:

Vereinslogo SG Neukirchen/Sachsenberg und VfR Volkmarsen II
Neukirchen/Sachsenb. mit Kantersieg zum Saisonabschluss © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Neukirchen/Sachsenberg ließ der Reserve des VfR Volkmarsen im letzten Spiel keine Chance und siegte mit 7:2. Neukirchen/Sachsenb. setzte sich standesgemäß gegen den VfR Volkmarsen II durch. Das Hinspiel beim VfR Volkmarsen II hatte die SG Neukirchen/Sachsenberg schlussendlich mit 9:0 gewonnen.

Alexander Köster brachte Neukirchen/Sachsenb. in der vierten Minute in Front. Doppelpack für die Heimmannschaft: Nach seinem ersten Tor (17.) markierte Ionut Speicher wenig später seinen zweiten Treffer (18.). Mit dem 4:0 durch Ali Tarkan Al Tameemi schien die Partie bereits in der 25. Minute mit der SG Neukirchen/Sachsenberg einen sicheren Sieger zu haben. Für das 1:4 des VfR Volkmarsen II zeichnete Marcel Beyer verantwortlich (29.). Zwei schnelle Treffer von Speicher (39.) und Al Tameemi (44.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten von Neukirchen/Sachsenb. Die Hintermannschaft des VfR Volkmarsen II glich in der ersten Halbzeit einem Torso. Zur Pause verschwanden die Gäste mit einem deprimierenden Rückstand in der Kabine. Speicher führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 7:1 war er schon das vierte Mal an diesem Tag erfolgreich (55.). Beyer versenkte den Ball in der 78. Minute im Netz der SG Neukirchen/Sachsenberg. Ulrich von Nathusius (Bad Arolsen) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem Neukirchen/Sachsenb. bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Mit der Offensive der SG Neukirchen/Sachsenberg musste in dieser Saison jeder rechnen, denn nach allen 19 Spielen war Neukirchen/Sachsenb. mit 71 Treffern vorm gegnerischen Tor sehr erfolgreich. Die SG Neukirchen/Sachsenberg weist mit 13 Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor.

Der VfR Volkmarsen II ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal einen Punkt fuhr der VfR Volkmarsen II bisher ein. Mit 83 Gegentoren gab die Hintermannschaft des VfR Volkmarsen II in dieser Spielzeit ein ziemlich betrübliches Bild ab. Meistens verließ der VfR Volkmarsen II den Platz als Verlierer, insgesamt 16-mal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur zwei Siege und ein Unentschieden. Die schmerzliche Phase des VfR Volkmarsen II dauert an. Bereits zum dritten Mal in Folge verließ man am Montag das Feld als Verlierer.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt Neukirchen/Sachsenb. die SG Waldeck/Netze, während der VfR Volkmarsen II am selben Tag beim TSV Strothe antritt.

Auch interessant