Vereinslogo SV Ittertal und TSV Odershausen
+
SV Ittertal beendet Saison mit einem Paukenschlag

A-Liga Waldeck: SV Ittertal – TSV Odershausen, 13:0 (5:0)

SV Ittertal beendet Saison mit einem Paukenschlag

Der SV Ittertal beendete die Saison mit einem Paukenschlag und schickte den TSV Odershausen mit einem vernichtenden 13:0 vom Platz. Die Überraschung blieb aus: Gegen den SV Ittertal kassierte der TSV Odershausen eine deutliche Niederlage. Im Hinspiel hatte der SV Ittertal beim TSV Odershausen triumphiert und einen 3:1-Sieg für sich beansprucht.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SV Ittertal bereits in Front. Stefan Heuschkel markierte in der vierten Minute die Führung. Wenig später verwandelte Dennis Burim einen Elfmeter zum 2:0 zugunsten des Heimteams (10.). Jonas Wiesemann schraubte das Ergebnis in der 22. Minute mit dem 3:0 für den SV Ittertal in die Höhe. Mit dem 4:0 von Heuschkel für den SV Ittertal war das Spiel eigentlich schon entschieden (28.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Janek Vallbracht den Vorsprung des SV Ittertal auf 5:0 (40.). Der SV Ittertal dominierte den TSV Odershausen in der ersten Hälfte nach Belieben und schenkte dem Gast gleich einen katastrophalen Rückstand ein. Der SV Ittertal konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim SV Ittertal. Sven Emmerich ersetzte Marc Ohnesorge, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Vallbracht gelang ein Doppelpack (48./52.), mit dem er das Ergebnis auf 7:0 hochschraubte. Dem 8:0 durch Moritz Hamel (56.) ließen Niclas Iske (59.), Burim (63.), Jaron Schultze (69.) und Andree Späth (78.) weitere Treffer für den SV Ittertal folgen. Wiesemann gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SV Ittertal (90.). Mit dem Schlusspfiff hatte der TSV Odershausen das Martyrium überstanden und war mit 0:13 geschlagen.

Der SV Ittertal schoss in dieser Spielzeit Tore am laufenden Band und kommt jetzt zum Saisonabschluss auf sagenhafte 106 Treffer. Der SV Ittertal weist mit 18 Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor.

Im Angriff weist der TSV Odershausen deutliche Schwächen auf, was die nur 32 geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Nächsten Samstag (15:15 Uhr) gastiert der SV Ittertal bei der SG Waldeck/Netze, der TSV Odershausen empfängt zeitgleich den TSV Ehringen.

Das könnte Sie auch interessieren