Vereinslogo TSV Ehringen und VfR Volkmarsen II
+
VfR Volkmarsen II verlangt TSV Ehringen alles ab

A-Liga Waldeck: TSV Ehringen – VfR Volkmarsen II, 2:1 (0:0)

VfR Volkmarsen II verlangt TSV Ehringen alles ab

Die Zweitvertretung des VfR Volkmarsen steckte zum Saisonausklang beim TSV Ehringen eine 1:2-Niederlage ein. Der VfR Volkmarsen II erlitt gegen den TSV Ehringen erwartungsgemäß eine Niederlage. Der TSV Ehringen war im Hinspiel gegen den VfR Volkmarsen II in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 5:0-Sieg eingefahren.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Peer Rube sein Team in der 50. Minute. Für das erste Tor des TSV Ehringen war Jan-Christoph Ise verantwortlich, der in der 63. Minute das 1:1 besorgte. Dass das Heimteam in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Sascha Cellarius, der in der 75. Minute zur Stelle war. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Sören Fülling (Hofgeismar) siegte der TSV Ehringen gegen den VfR Volkmarsen II.

Der TSV Ehringen steht mit insgesamt elf Siegen, sechs Remis und acht Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da. Sieben Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz des TSV Ehringen der nun abgeschlossenen Saison.

100 Gegentreffer! Diese unrühmliche Bilanz stellt der VfR Volkmarsen II nach 25 Spielen auf. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass die Gäste in dieser Zeit nur einmal gewannen.

Während der TSV Ehringen am nächsten Samstag (15:15 Uhr) beim TSV Odershausen gastiert, duelliert sich der VfR Volkmarsen II zeitgleich mit der SG Rhoden/Schmillinghausen.

Das könnte Sie auch interessieren