1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. A-Liga Werra-Meißner

Traumstart für RW Fürstenhagen

Erstellt:

Vereinslogo RW Fürstenhagen und FC Großalmerode II
Traumstart für RW Fürstenhagen © SPM Sportplatz Media GmbH

RW Fürstenhagen hat sich gegen die Zweitvertretung des FC Großalmerode mit 4:0 durchgesetzt und sich damit den ersten Sieg in der neuen Saison gesichert. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte RW Fürstenhagen den maximalen Ertrag.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Wenig später kamen Emanuel Edem und Bjoern Roedel per Doppelwechsel für Marius Theil und Fabian Thuemling auf Seiten von RW Fürstenhagen ins Match (56.). Bjoern Achler brach für die Gastgeber den Bann und markierte in der 70. Minute die Führung. In der 76. Minute brachte Edem das Netz für RW Fürstenhagen zum Zappeln. Reinhold Gaber stellte schließlich in der 90. Minute den 4:0-Sieg für RW Fürstenhagen sicher. Für das 3:0 zugunsten von RW Fürstenhagen sorgte dann kurz vor Schluss Daniel Scholz, der RW Fürstenhagen und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (90.). Letztlich feierte RW Fürstenhagen gegen Großalmerode II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Mit vier geschossenen Toren gehört RW Fürstenhagen offensiv zur Crème de la Crème der A-Liga Werra-Meißner.

Der Gast muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Die Defensive des FC Großalmerode II muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits viermal war dies der Fall.

Trotz des Sieges fiel RW Fürstenhagen in der Tabelle auf Platz drei. Der FC Großalmerode II findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf.

RW Fürstenhagen ist am Sonntag auf Stippvisite beim VfB Rommerode. Großalmerode II tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 21.08.2022, bei der Reserve des Lichtenauer FV an.

Auch interessant