Vereinslogo FC Großalmerode II und TSG Eschenstruth
+
TSG Eschenstruth demontiert Großalmerode II

A-Liga Werra-Meißner: FC Großalmerode II – TSG Eschenstruth, 1:5 (0:2)

TSG Eschenstruth demontiert Großalmerode II

Der TSG Eschenstruth erfüllte die letzte Pflichtaufgabe und gewann wenig überraschend gegen die Zweitvertretung des FC Großalmerode mit 5:1. Der TSG Eschenstruth setzte sich standesgemäß gegen Großalmerode II durch. Das Hinspiel hatte der TSG Eschenstruth für sich entschieden und einen 9:1-Sieg gefeiert.

Für Fritz Manss war der Einsatz nach zwölf Minuten vorbei. Für ihn wurde Tizian Schäfer eingewechselt. Nach nur 30 Minuten verließ Noel Maurice Mittermüller vom TSG Eschenstruth das Feld, Dennis Marställer kam in die Partie. Johannes Schäfer machte in der 30. Minute das 1:0 der Gäste perfekt. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Janik Szczygiel das 2:0 nach (45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Für ruhige Verhältnisse sorgte Matthias Schäfer, als er das 3:0 für den TSG Eschenstruth besorgte (72.). Tom Kistner beförderte das Leder zum 1:3 des FC Großalmerode II über die Linie (74.). Lukas Diederich vollendete zum fünften Tagestreffer in der 83. Spielminute. Szczygiel gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den TSG Eschenstruth (85.). Kurz vor dem Ende des Spiels nahm Großalmerode II noch einen Doppelwechsel vor, sodass Riaan M`kademi und Manuel Spangenberg für Phillip Lupu und Dustin Schill weiterspielten (90.). Letztlich fuhr der TSG Eschenstruth einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Der FC Großalmerode II steht am Ende dieser enttäuschenden Saison auf dem elften Platz, sodass man nächste Saison eine Etage nach unten muss. Mit 79 Gegentoren gab die Hintermannschaft des Gastgebers in dieser Spielzeit ein ziemlich betrübliches Bild ab. Die Bilanz von Großalmerode II lässt sich nur mit dem Prädikat „katastrophal“ betiteln. Drei Siege und zwei Remis stehen 15 Niederlagen am Saisonende gegenüber.

Nach allen 20 Spielen steht der TSG Eschenstruth auf dem zweiten Tabellenplatz. Dass die Offensive des TSG Eschenstruth zu den besten der Liga gehört, zeigte man auch im letzten Spiel. Damit kommt der TSG Eschenstruth auf insgesamt 70 Treffer. Zum Saisonabschluss kommt der TSG Eschenstruth auf 16 Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Der TSG Eschenstruth erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Das nächste Mal ist der FC Großalmerode II am 22.05.2022 gefordert, wenn man bei der Reserve der SG Kleinalmerode/H/D antritt. Für den TSG Eschenstruth geht es schon am Sonntag weiter, wenn man den VfB Rommerode empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren