Vereinslogo SG Kirchberg/Lohne und TSV Wabern
+
28 Partien ohne Niederlage: TSV Wabern setzt Erfolgsserie fort

Gruppenliga Kassel 1: SG Kirchberg/Lohne – TSV Wabern, 2:3 (0:1)

28 Partien ohne Niederlage: TSV Wabern setzt Erfolgsserie fort

Die SG Kirchberg/Lohne und der TSV Wabern lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die Überraschung blieb aus, sodass die SG Kirchberg/Lohne eine Niederlage kassierte. Das Hinspiel hatte der TSV Wabern für sich entschieden und einen 3:1-Sieg verbucht.

Dennis Neumann brachte sein Team in der 16. Minute nach vorn. Nach nur 24 Minuten verließ Lennart Klinge vom TSV Wabern das Feld, Marius Rohde kam in die Partie. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Paul Graf war es, der in der 47. Minute das Spielgerät im Gehäuse des TSV Wabern unterbrachte. Florian Korell stellte die Weichen für den Ligaprimus auf Sieg, als er in Minute 50 mit dem 2:1 zur Stelle war. Das 3:1 der Gäste bejubelte Fabian Korell (73.). Mit dem 2:3 gelang Graf ein Doppelpack – an der Niederlage änderte dies jedoch auch nichts mehr (75.). In den 90 Minuten war der TSV Wabern im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als die SG Kirchberg/Lohne und fuhr somit einen 3:2-Sieg ein.

Die SG Kirchberg/Lohne steht mit 27 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Nun musste sich der Gastgeber schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die acht Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Nach 31 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den TSV Wabern 84 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 95 Treffern stellt der TSV Wabern den besten Angriff der Gruppenliga Kassel 1. Seit 28 Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den TSV Wabern zu besiegen.

Am nächsten Samstag reist die SG Kirchberg/Lohne zum 1.FC Schwalmstadt, zeitgleich empfängt der TSV Wabern den TSV Hertingshausen.

Das könnte Sie auch interessieren