Vereinslogo SG Kirchberg/Lohne und GSV Eintracht Baunatal
+
Dritte Pleite der SG Kirchberg/Lohne in Serie

Gruppenliga Kassel 1: SG Kirchberg/Lohne – GSV Eintracht Baunatal, 0:2 (0:1)

Dritte Pleite der SG Kirchberg/Lohne in Serie

Der GSV Eintracht Baunatal gab auch im letzten Saisonspiel eine gute Figur ab und siegte mit 2:0 gegen die SG Kirchberg/Lohne. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Eintracht Baunatal enttäuschte die Erwartungen nicht. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht.

Damals hatte der GSV mit 1:0 gewonnen.

Für das erste Tor sorgte Fabian Hoehmann. In der 22. Minute traf der Spieler der Eintracht ins Schwarze. Im ersten Durchgang hatten die Großenritter etwas mehr Zug zum Tor und gingen mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. In der 78. Minute brachte Abdullah Al Omari das Netz für die Baunataler zum Zappeln. Unter dem Strich nahm der GSV Eintracht Baunatal bei der SG Kirchberg/Lohne einen Auswärtssieg mit.

Die SG Kirchberg/Lohne steht am Ende dieser enttäuschenden Saison auf dem 17. Platz, sodass man nächste Saison eine Etage nach unten muss. Meistens verließen die Gastgeber den Platz als Verlierer, insgesamt 21-mal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur acht Siege und drei Unentschieden. Mit der Leistung der letzten Spiele wird die SG Kirchberg/Lohne so unzufrieden wie mit dem gesamten Saisonverlauf sein. Drei Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Eintracht Baunatal rief diese Saison immer wieder gute Leistungen ab und belohnte sich am Ende mit dem zweiten Tabellenplatz. Damit dürfte der Gast in der nächsten Spielzeit oben ein Wort mitreden wollen. Offensiv konnte dem GSV Eintracht Baunatal in der Gruppenliga Kassel 1 kaum jemand das Wasser reichen, was die 64 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Zum Ende ging Eintracht Baunatal die Puste aus: Aus den letzten fünf Spielen holte der GSV Eintracht Baunatal nur sechs Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren