Vereinslogo SG Neuental/Jesberg und 1.FC Schwalmstadt
+
Freund tütet den Sieg ein

Gruppenliga Kassel 1: SG Neuental/Jesberg – 1.FC Schwalmstadt, 2:3 (1:2)

Freund tütet den Sieg ein

Die SG Neuental/Jesberg und der 1.FC Schwalmstadt lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Der 1.FC Schwalmstadt wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Im Hinspiel hatte der FC für klare Verhältnisse gesorgt und einen 4:1-Sieg verbucht.

Die SG Neuental/Jesberg geriet schon in der neunten Minute in Rückstand, als Leonard Freund das schnelle 1:0 für den 1.FC Schwalmstadt erzielte. Die SG Neuental/Jesberg kam durch ein Eigentor des 1.FC Schwalmstadt in der 43. Minute zum Ausgleich. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Leandro Knoch für den 1.FC Schwalmstadt zur Führung (45.). In der Pause wechselte der 1. FC den nominellen Stürmer Nick Allerdings für Henry Lenz ein. Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Marcel Rockensüss schoss für die SG Neuental/Jesberg in der 61. Minute das zweite Tor. In der 70. Minute stellte die SG personell um: Per Doppelwechsel kamen Steffen Schmitt und Florian Pietzner auf den Platz und ersetzten Rockensüss und Raphael Wanner. Gefeierter Mann des Spiels war Freund, der dem 1.FC Schwalmstadt mit seinem Treffer in der 90. Minute den Vorsprung brachte. Am Ende verbuchte der 1.FC Schwalmstadt gegen die SG Neuental/Jesberg die maximale Punkteausbeute.

Die SG Neuental/Jesberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Wann findet die SG Neuental/Jesberg die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen den 1.FC Schwalmstadt setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte. In der Verteidigung der SG Neuental/Jesberg stimmt es ganz und gar nicht: 62 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich die Spielgemeinschaft schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die neun Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Heimmannschaft taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der 1.FC Schwalmstadt in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Zwölf Siege, vier Remis und zwölf Niederlagen hat der Erster Fußballclub derzeit auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für die Schwalmstädter, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Am nächsten Sonntag reist die SG Neuental/Jesberg zum GSV Eintracht Baunatal, zeitgleich empfängt der 1.FC Schwalmstadt die SG Bad Wildungen/Friedrichst.

Das könnte Sie auch interessieren