Vereinslogo TuSpo Mengeringhausen und TSV Mengsberg
+
Schnellstart von Schwedes reicht am Ende aus

Gruppenliga Kassel 1: TuSpo Mengeringhausen – TSV Mengsberg, 1:0 (1:0)

Schnellstart von Schwedes reicht am Ende aus

Auch die gute Leistung im letzten Saisonspiel rettete den TuSpo Mengeringhausen nicht mehr. Mit einem 1:0 gegen den TSV Mengsberg verabschiedet sich Mengeringhausen aus der Gruppenliga Kassel 1. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Der TSV Mengsberg hatte im Hinspiel alle Register gezogen und einen 6:0-Sieg verbucht.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der TuSpo Mengeringhausen bereits in Front. Sven Schwedes markierte in der ersten Minute die Führung. Patrick Fenderl musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Christoph Maximilian Schmidt weiter. Die Pausenführung von Mengeringhausen fiel knapp aus. In der Pause stellte der TSV Mengsberg personell um: Per Doppelwechsel kamen Armin Semin und Andre England auf den Platz und ersetzten Janus Weber und Sören Ulrich Stern. Schließlich holte der TuSpo Mengeringhausen gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 1:0-Sieg.

Das Heimteam steht am Ende dieser enttäuschenden Saison auf dem 13. Platz, sodass man nächste Saison eine Etage nach unten muss. Zum Saisonabschluss kommt Mengeringhausen auf elf Siege, sechs Unentschieden und 15 Niederlagen. In den letzten fünf Partien rief der TuSpo Mengeringhausen konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Dieses Mal entkam der TSV nur knapp dem Abstieg. Nach 32 Spielen steht der TSV Mengsberg auf Platz elf. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende werden die Mengsberger alles andere als zufrieden sein. Vier Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Das könnte Sie auch interessieren