1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Gruppenliga Kassel 1

Sieggarant Ben Masmod: Von der Bank zum Helden

Erstellt:

Vereinslogo TSV Besse und TSV Hertingshausen
Sieggarant Ben Masmod: Von der Bank zum Helden © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Differenz von einem Treffer brachte dem TSV Hertingshausen gegen den TSV Besse den Dreier. Das Match endete mit 3:2. Der TSV Besse war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Der TSV Hertingshausen war beim 3:0 als Sieger des Hinspiels hervorgegangen.

Dennis Kornetzki brachte die Gäste in der 16. Minute ins Hintertreffen. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Per Elfmeter erhöhte Kornetzki in der 65. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 2:0 für den TSV Besse. Wenig später kamen Christian Döhne und Osama Ben Masmod per Doppelwechsel für Ole Petersen und Fabian Reuter auf Seiten des TSV Hertingshausen ins Match (66.). Maik Ciba schlug doppelt zu und glich damit für den TSV Hertingshausen aus (80./85.). Zum spielentscheidenden Akteur avancierte Ben Masmod, der mit seinem Treffer in der 88. Minute die späte Führung des TSV Hertingshausen sicherstellte. Der TSV Besse hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch eine komfortable Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein.

Der Gastgeber muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Derzeit belegt der TSV Besse den ersten Abstiegsplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 43 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des TSV Besse in dieser Saison. Nun musste sich der TSV Besse schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Beim TSV Hertingshausen präsentierte sich die Abwehr angesichts 39 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (37). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der TSV Hertingshausen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Mit dem Sieg knüpfte der TSV Hertingshausen an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der TSV Hertingshausen neun Siege und ein Remis für sich, während es nur sieben Niederlagen setzte.

Der TSV Hertingshausen wandert mit nun 28 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt des TSV Besse gegenwärtig trist aussieht.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 05.03.2023 fährt der TSV Besse dann im nächsten Spiel zum TuSpo Mengeringhausen, während der TSV Hertingshausen am gleichen Tag beim SC Edermünde antritt.

Auch interessant