Vereinslogo SG Reinhardshagen und SV Reichensachsen
+
SG Reinhardshagen zwingt SV Reichensachsen in die Knie

Gruppenliga Kassel 2: SG Reinhardshagen – SV Reichensachsen, 3:1 (2:0)

SG Reinhardshagen zwingt SV Reichensachsen in die Knie

Durch ein 3:1 holte sich die SG Reinhardshagen in der Partie gegen den SV Reichensachsen drei Punkte. Gegen die SG Reinhardshagen setzte es für den SV Reichensachsen eine ungeahnte Pleite. Im ersten Vergleich der Saison waren die drei Punkte nach einem 2:1 auf das Konto der SG Reinhardshagen gegangen.

Für das erste Tor des Gastgebers war Andre Paar verantwortlich, der in der zwölften Minute das 1:0 besorgte. Nach nur 28 Minuten verließ Nils Wenzel von der SG Reinhardshagen das Feld, Rickard Nemeth kam in die Partie. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Jan Paar das 2:0 nach (41.). Mit der Führung für die SG Reinhardshagen ging es in die Kabine. Gianluca Marino brachte die SG Reinhardshagen in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (62.). Tonic Binneberg verkürzte für den SV Reichensachsen später in der 75. Minute auf 1:3. Schlussendlich verbuchte die SG Reinhardshagen gegen die Gäste einen überzeugenden 3:1-Heimerfolg.

Die SG Reinhardshagen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Kurz vor Saisonultimo bekleidet die SG Reinhardshagen den zwölften Rang des Klassements. Nach fünf sieglosen Spielen ist die SG Reinhardshagen wieder in der Erfolgsspur.

Kurz vor Saisonende belegt der SV Reichensachsen mit 52 Punkten den vierten Tabellenplatz. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim SV Reichensachsen noch ausbaufähig. Nur fünf von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Am Sonntag muss die SG Reinhardshagen beim Tuspo Grebenstein ran, zeitgleich wird der SV Reichensachsen vom TSV Kassel-Wolfsanger in Empfang genommen.

Das könnte Sie auch interessieren