1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Gruppenliga Kassel 2

SV Adler II verliert hoch bei VfL Kassel

Erstellt:

Vereinslogo VfL 1886 Kassel und Adler Weidenhausen II
SV Adler II verliert hoch bei VfL Kassel © SPM Sportplatz Media GmbH

Der VfL 1886 Kassel fertigte die Zweitvertretung des Adler Weidenhausen am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur VfL 1886 Kassel heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden. Es war 3:3 ausgegangen.

Nach nur 16 Minuten verließ Nico Schneider vom VfL Kassel das Feld, Samuel Melake kam in die Partie. Marvin Moldenhauer brachte den SV Adler II per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 24. und 45. Minute vollstreckte. Mit der Führung für den VfL 1886 Kassel ging es in die Kabine. Die Heimmannschaft baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 3:0 für den VfL Kassel durch ein Eigentor des Adler Weidenhausen II in der 60. Minute. Tom Winter besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den VfL 1886 Kassel (79.). Letztlich feierte der VfL Kassel gegen den SV Adler II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 5:0-Heimsieg.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der VfL 1886 Kassel die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den zehnten Tabellenplatz ein. Der VfL Kassel verbuchte insgesamt acht Siege, acht Remis und elf Niederlagen.

Das Adler Weidenhausen II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste stehen mit 15 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Nun musste sich der SV Adler II schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und sechs Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Das Adler Weidenhausen II entschied kein einziges der letzten zehn Spiele für sich.

Der VfL 1886 Kassel stellt sich am Sonntag (15:30 Uhr) beim FSV Wolfhagen vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der SV Adler II die SG Kleinalmerode/H/D.

Auch interessant