Vereinslogo SG Obermeiser/Westuffeln und TSV Holzhausen
+
Lindner macht den Unterschied

Kreisoberliga Hofgeismar-Wolfhagen: SG Obermeiser/Westuffeln – TSV Holzhausen, 2:1 (0:1)

Lindner macht den Unterschied

Der TSV Holzhausen bestätigte auch im letzten Ligaspiel die schlechte Saisonleistung und verabschiedet sich mit einer 1:2-Niederlage gegen die SG Obermeiser/Westuffeln aus der Kreisoberliga Hofgeismar-Wolfhagen. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für die SG O/W. Im Hinspiel hatten die Gastgeber einen 1:0-Sieg für sich verbucht.

Für den Führungstreffer des TSV Holzhausen zeichnete Sebastian Wagener verantwortlich (19.). Die SG Obermeiser/Westuffeln war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Tim Rüddenklau ließ sich in der 66. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für die SG O/W. Dass die SG Obermeiser/Westuffeln in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Fabrice Lindner, der in der 76. Minute zur Stelle war. Am Ende verbuchte die SG O/W gegen den TSV Holzhausen einen Sieg.

Am Ende der Saison steht die SG Obermeiser/Westuffeln im sicheren Mittelfeld auf Platz fünf. Die SG O/W steht mit insgesamt 13 Siegen, vier Remis und elf Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da.

Nach allen 28 Spielen steht der TSV Holzhausen auf dem 15. Tabellenplatz. Insbesondere an vorderster Front kommt der TSV Holzhausen nicht zur Entfaltung, sodass nur 41 erzielte Treffer auf das Konto des Gasts gehen. Nun musste sich der TSV Holzhausen schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Vom Glück verfolgt war der TSV Holzhausen in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren