Vereinslogo TSV Holzhausen und SG Schauenburg
+
SG Schauenburg auf Aufstiegskurs

Kreisoberliga Hofgeismar-Wolfhagen: TSV Holzhausen – SG Schauenburg, 0:2 (0:0)

SG Schauenburg auf Aufstiegskurs

Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto der SG Schauenburg. Die Spielgemeinschaft setzte sich mit einem 2:0 gegen den TSV Holzhausen durch. Pflichtgemäß strich die SG Schauenburg gegen den TSV Holzhausen drei Zähler ein. Das Hinspiel war mit einer 0:6-Klatsche für den TSV Holzhausen geendet.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Philipp Last von der Heimmannschaft, der in der neunten Minute vom Platz musste und von Lukas Becker ersetzt wurde. Nach nur 21 Minuten verließ Kenneth Söder vom TSV Holzhausen das Feld, Andre Bauer kam in die Partie. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Kevin Siebert löste Tobias Lindemann in der Offensive ab und sollte für ein Ausrufezeichen sorgen (56.). Matthias Tropmann brach für die SG Schauenburg den Bann und markierte in der 66. Minute die Führung. Für das 2:0 der SG zeichnete Siebert verantwortlich (68.). Schlussendlich reklamierte die SG Schauenburg einen Sieg in der Fremde für sich und wies den TSV Holzhausen mit 2:0 in die Schranken.

Der TSV Holzhausen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der TSV Holzhausen krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 14. Im Angriff weist der TSV Holzhausen deutliche Schwächen auf, was die nur 28 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nun musste sich der TSV Holzhausen schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der SG Schauenburg ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen den TSV Holzhausen verbuchte man bereits den 20. Saisonsieg. Mit nur elf Gegentoren stellt die SG Schauenburg die sicherste Abwehr der Liga.

Die vergangenen Spiele waren für den TSV Holzhausen nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits fünf Begegnungen zurück. Neun Spiele währt bereits die Serie, in der die SG Schauenburg ungeschlagen ist.

Am nächsten Sonntag reist der TSV Holzhausen zur FSG Weidelsburg, zeitgleich empfängt die SG Schauenburg die SG Obermeiser/Westuffeln.

Das könnte Sie auch interessieren