1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Kreisoberliga Hofgeismar-Wolfhagen

TSV Ersen verlangt SG WBO alles ab

Erstellt:

Vereinslogo SG WBO und TSV Ersen
TSV Ersen verlangt SG WBO alles ab © SPM Sportplatz Media GmbH

Ein Tor machte den Unterschied – die SG WBO siegte mit 2:1 gegen den TSV Ersen. Luft nach oben hatte die SG WBO dabei jedoch schon noch. Im Hinspiel waren beide Kontrahenten beim 2:2 mit einer Punkteteilung auseinandergegangen.

Nicola Nölle brachte den TSV Ersen in der 17. Spielminute in Führung. Die Gäste hatten zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Kevin Maischack schockte den TSV Ersen und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für die SG WBO (61./72.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:1 zugunsten der SG WBO.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte das Heimteam im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Die SG WBO präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 62 geschossene Treffer gehen auf das Konto der SG WBO. Elf Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat die SG WBO derzeit auf dem Konto. Die SG WBO ist seit vier Spielen unbezwungen.

Der TSV Ersen krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 13. Der Angriff ist beim TSV Ersen die Problemzone. Nur 28 Treffer erzielte der TSV Ersen bislang. Der TSV Ersen verbuchte insgesamt vier Siege, sieben Remis und elf Niederlagen. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den TSV Ersen, sodass man lediglich fünf Punkte holte.

Nächster Prüfstein für die SG WBO ist auf heimischer Anlage die Reserve des FSV Dörnberg (Donnerstag, 19:00 Uhr). Kommenden Sonntag (13:00 Uhr) tritt der TSV Ersen bei der Zweitvertretung des Tuspo Grebenstein an.

Auch interessant