Vereinslogo TSG Kassel-Wilhelmshöhe und AFC Kassel
+
AFC Kassel wird der Favoritenrolle gerecht

Kreisoberliga Kassel: TSG Kassel-Wilhelmshöhe – AFC Kassel, 0:2 (0:0)

AFC Kassel wird der Favoritenrolle gerecht

Am Sonntag verbuchte der AFC Kassel einen 2:0-Erfolg gegen die TSG Kassel-Wilhelmshöhe. Auf dem Papier ging der AFC Kassel als Favorit ins Spiel gegen die TSG KS-Wilhelmshöhe – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das der AFC Kassel am Ende mit 3:2 gewonnen hatte.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Fitim Islami schoss in der 48. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den AFC Kassel. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Sami Balazhi, der das 2:0 aus Sicht des Gasts perfekt machte (89.). Als Schiedsrichter Max Christoph Isert (Kassel) die Begegnung schließlich abpfiff, war die TSG Kassel-Wilhelmshöhe vor heimischer Kulisse mit 0:2 geschlagen.

Kurz vor Saisonende belegt der Gastgeber mit 56 Punkten den sechsten Tabellenplatz.

Trotz des Sieges bleibt der AFC Kassel auf Platz drei. 153 Tore – mehr Treffer als der AFC Kassel erzielte kein anderes Team der Kreisoberliga Kassel. Der AFC Kassel weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 27 Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Der AFC Kassel kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon acht Spiele zurück.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist die TSG KS-Wilhelmshöhe zum Tuspo Rengershausen, gleichzeitig begrüßt der AFC Kassel Fortuna Kassel auf heimischer Anlage.

Das könnte Sie auch interessieren