Vereinslogo CSC 03 Kassel II und Spvgg. Olympia Kassel
+
Kominov rettet Punkt in letzter Minute

Kreisoberliga Kassel: CSC 03 Kassel II – Spvgg. Olympia Kassel, 5:5 (1:3)

Kominov rettet Punkt in letzter Minute

Die Spvgg. Olympia Kassel hatte den Sieg scheinbar schon so gut wie sicher, am Ende verblieb jedoch nur ein einziger Punkt auf der Habenseite: 5:5 lautete das Resultat. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Die Reserve des CSC 03 Kassel hatte im Hinspiel mit 3:1 gewonnen.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Olympia Kassel bereits in Front. Pascal Gunkel markierte in der dritten Minute die Führung. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Kevin Vaupel vom CSC 03 Kassel II, der in der elften Minute vom Platz musste und von Giovanni Rotolo ersetzt wurde. In der 23. Minute erzielte Nevzat Kominov das 1:1 für die Gastgeber. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Lukas Köhler das 2:1 zugunsten der Spvgg. Olympia Kassel (41.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) baute Ismail Feynus Hassan die Führung des Gasts aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Für das 2:3 des CSC 03 Kassel II zeichnete Vincenzo Rotolo verantwortlich (48.). Für das 4:2 und 5:2 war Gunkel verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (52./58.). Alessandro Cristini schoss die Kugel zum 3:5 für den CSC 03 Kassel II über die Linie (69.). Kominov schlug doppelt zu und glich damit für den CSC 03 Kassel II aus (71./90.). Mit dem Schlusspfiff beendete der Unparteiische Hüseyin Üstün (Kassel) den schwachen zweiten Durchgang von Olympia Kassel, in dem der CSC 03 Kassel II sich ein Unentschieden erkämpft hatte.

Der CSC 03 Kassel II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Der CSC 03 Kassel II steht mit 31 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. 52:134 – das Torverhältnis des CSC 03 Kassel II spricht eine mehr als deutliche Sprache. Der CSC 03 Kassel II kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon fünf Spiele zurück.

Die Spvgg. Olympia Kassel findet sich kurz vor Saisonende in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Die vergangenen Spiele waren für Olympia Kassel nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits fünf Begegnungen zurück.

Schon am Sonntag ist der CSC 03 Kassel II wieder gefordert, wenn man beim FC Bosporus Kassel gastiert. Für die Spvgg. Olympia Kassel geht es schon am Sonntag weiter, wenn man den Tuspo Rengershausen empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren