1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Kreisoberliga Kassel

Nach 0:1: TSG KS-Wilhelmshöhe überrollt TSV Wolfsanger

Erstellt:

Vereinslogo TSV Kassel-Wolfsanger und TSG Kassel-Wilhelmshöhe
Nach 0:1: TSG KS-Wilhelmshöhe überrollt TSV Wolfsanger © SPM Sportplatz Media GmbH

Die TSG KS-Wilhelmshöhe fertigte den TSV Wolfsanger am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 ab.

Lukas Haack brachte den TSV Kassel-Wolfsanger in der 20. Minute in Front. Florian Müller trug sich in der 34. Spielminute in die Torschützenliste ein. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Fabio Ohms schnürte einen Doppelpack (56./72.), sodass die TSG Kassel-Wilhelmshöhe fortan mit 3:1 führte. Für ruhige Verhältnisse sorgte Lukas Eichler, als er das 4:1 für den Gast besorgte (81.). Die TSG KS-Wilhelmshöhe baute die Führung aus, indem Ohms zwei Treffer nachlegte (84./88.). Die TSG Kassel-Wilhelmshöhe überrannte den TSV Wolfsanger förmlich mit sechs Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Die gute Bilanz des TSV Kassel-Wolfsanger hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte die Heimmannschaft bisher 15 Siege, ein Remis und eine Niederlage.

Die bisherige Spielzeit der TSG KS-Wilhelmshöhe ist weiter von Erfolg gekrönt. Die TSG Kassel-Wilhelmshöhe verbuchte insgesamt 14 Siege und zwei Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte die TSG KS-Wilhelmshöhe seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt acht Spiele ist es her.

Nach dem TSV Wolfsanger stellt die TSG Kassel-Wilhelmshöhe mit 77 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 05.03.2023 für den TSV Kassel-Wolfsanger zum Auswärtsspiel gegen die Spvgg. Olympia Kassel. Die TSG KS-Wilhelmshöhe tritt am gleichen Tag bei der Reserve des CSC 03 Kassel an.

Auch interessant