Vereinslogo TSG Kassel-Wilhelmshöhe und VfL 1886 Kassel II
+
Souveräner Sieg über VfL Kassel II

Kreisoberliga Kassel: TSG Kassel-Wilhelmshöhe – VfL 1886 Kassel II, 3:0 (0:0)

Souveräner Sieg über VfL Kassel II

Die Reserve des VfL 1886 Kassel steckte gegen die TSG Kassel-Wilhelmshöhe eine deutliche 0:3-Niederlage ein. Damit wurde die TSG KS-Wilhelmshöhe der Favoritenrolle vollends gerecht. Das Hinspiel hatte die Heimmannschaft mit 4:0 gewonnen.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Lange Zeit hielten beide Mannschaften hinten die Null. Das änderte sich, als Foba Gongnet mit seinem Treffer für die TSG Kassel-Wilhelmshöhe die turbulente Schlussphase einläutete (79.). Durch ein Eigentor des VfL Kassel II verbesserte die TSG KS-Wilhelmshöhe den Spielstand auf 2:0 für sich (83.). Marlon Feike stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:0 für die TSG Kassel-Wilhelmshöhe her (86.). Am Ende stand die TSG KS-Wilhelmshöhe als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Kurz vor Saisonende steht die TSG Kassel-Wilhelmshöhe mit 56 Punkten auf Platz sechs. In den letzten fünf Partien rief die TSG KS-Wilhelmshöhe konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Der VfL 1886 Kassel II steht mit 27 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Nun mussten sich die Gäste schon 20-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die acht Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der VfL Kassel II die dritte Pleite am Stück.

Für die TSG Kassel-Wilhelmshöhe geht es schon am Sonntag weiter, wenn man den AFC Kassel empfängt. Für den VfL 1886 Kassel II geht es schon am Sonntag beim Tuspo Nieste weiter.

Das könnte Sie auch interessieren