Vereinslogo SVH 1945 Kassel und TSG Sandershausen II
+
TSG Sandershausen II am Boden

Kreisoberliga Kassel: SVH 1945 Kassel – TSG Sandershausen II, 7:0 (4:0)

TSG Sandershausen II am Boden

Die SVH 1945 Kassel kannte mit ihrem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:0-Erfolg davon. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der Gastgeber wurde der Favoritenrolle gerecht.

Die SVH 1945 Kassel hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 5:1 durchgesetzt.

Finn Zapkau traf zum 1:0 zugunsten der SVH 1945 Kassel (13.). Christopher Härtel schoss die Kugel zum 2:0 für die SVH 1945 Kassel über die Linie (22.). Mit dem 3:0 von Zapkau für die SVH 1945 Kassel war das Spiel eigentlich schon entschieden (38.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Thilo Esswein seine Chance und schoss das 4:0 (45.) für die SVH 1945 Kassel. Der tonangebende Stil der SVH 1945 Kassel spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Esswein (48.), Sebastian Knauf (60.) und Stefan Saake (65.), die weitere Treffer für die SVH 1945 Kassel folgen ließen. Julius Barth (Kassel) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem die SVH 1945 Kassel bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die SVH 1945 Kassel in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Die SVH 1945 Kassel verbuchte insgesamt 13 Siege, drei Remis und 14 Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über die Zweitvertretung der TSG Sandershausen ist die SVH 1945 Kassel weiter im Aufwind.

Die TSG Sandershausen II steht mit 23 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Der Gast kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 21 summiert. Ansonsten stehen noch sieben Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Die vergangenen Spiele waren für die TSG Sandershausen II nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits fünf Begegnungen zurück.

Die SVH 1945 Kassel ist am Donnerstag (15:00 Uhr) bei AnadoluSpor Baunatal zu Gast. Die TSG Sandershausen II gibt am Samstag ihre Visitenkarte beim SV Nordshausen ab.

Das könnte Sie auch interessieren