Vereinslogo TSV Heiligenrode II und VfL 1886 Kassel II
+
TSV Heiligenrode II siegt im Kellerduell

Kreisoberliga Kassel: TSV Heiligenrode II – VfL 1886 Kassel II, 1:0 (0:0)

TSV Heiligenrode II siegt im Kellerduell

Das Auswärtsspiel brachte für die Reserve des VfL 1886 Kassel keinen einzigen Punkt – die Zweitvertretung des TSV Heiligenrode gewann die Partie mit 1:0. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Im Hinspiel war es beim 0:0 keiner der beiden Mannschaften gelungen, einen Treffer zu erzielen.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In der Pause stellte der VfL Kassel II personell um: Per Doppelwechsel kamen Farhad Hossaini und Magomed Rasul Raschbadynov auf den Platz und ersetzten Henrik Rettberg und Abdulaziz Alkhalaf. Der TSV Heiligenrode II ging mit einem Elfmeter von k. A. in Führung (82.). Letztlich nahmen die Gastgeber gegen den direkten Abstiegskonkurrenten wichtige Punkte mit und trugen einen Sieg davon.

Mit 93 Gegentreffern hat der TSV Heiligenrode II schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur 25 Tore. Das heißt, der TSV Heiligenrode II musste durchschnittlich 3,21 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Der TSV Heiligenrode II steht mit 19 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Der TSV Heiligenrode II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, vier Unentschieden und 20 Pleiten. In den letzten fünf Partien ließ der TSV Heiligenrode II zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier.

Der VfL 1886 Kassel II belegt mit 27 Punkten den 14. Tabellenplatz. Nun musste sich der Gast schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die acht Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der VfL Kassel II musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten sieben Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen.

Während der TSV Heiligenrode II am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) beim CSC 03 Kassel II gastiert, duelliert sich der VfL 1886 Kassel II am gleichen Tag mit dem FC Bosporus Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren