Vereinslogo SG Immichenhain/Ottrau und 1. FC Schwalmstadt II
+
Ausgleichstor von Schröder bleibt nur ein Ehrentreffer

Kreisoberliga Schwalm-Eder: SG Immichenhain/Ottrau – 1. FC Schwalmstadt II, 4:1 (3:1)

Ausgleichstor von Schröder bleibt nur ein Ehrentreffer

Die Zweitvertretung des 1. FC Schwalmstadt konnte Immichenhain/Ottrau nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:4. Die SG Immichenhain/Ottrau hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe duelliert, ehe mit Schwalmstadt II ein 4:3-Sieger feststand.

Das erste Tor des Spiels ging an Immichenhain/Ottrau. Allerdings gelang dies nur mithilfe des 1. FC Schwalmstadt II: 1:0 für die SG Immichenhain/Ottrau durch ein Eigentor in der dritten Minute. Lange währte die Freude von Immichenhain/Ottrau nicht, denn schon in der sechsten Minute schoss Leonard Schröder den Ausgleichstreffer für Schwalmstadt II. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Marco Hermann schnürte einen Doppelpack (15./23.), sodass die SG Immichenhain/Ottrau fortan mit 3:1 führte. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. Für ruhige Verhältnisse sorgte Julian Kurz, als er das 4:1 für Immichenhain/Ottrau besorgte (57.). Schlussendlich verbuchte die SG Immichenhain/Ottrau gegen den 1. FC Schwalmstadt II einen überzeugenden 4:1-Heimerfolg.

Immichenhain/Ottrau befindet sich wenige Spieltage vor Ende der Saison in der zweiten Tabellenhälfte.

Kurz vor Saisonende steht Schwalmstadt II mit zehn Punkten auf Platz 16. Mit 105 Toren fingen sich die Gäste die meisten Gegentore in der Kreisoberliga Schwalm-Eder ein. Der 1. FC Schwalmstadt II musste sich nun schon 24-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Schwalmstadt II insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Misere des 1. FC Schwalmstadt II hält an. Insgesamt kassierte Schwalmstadt II nun schon sechs Niederlagen am Stück.

Die Defensivleistung des 1. FC Schwalmstadt II lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die SG Immichenhain/Ottrau offenbarte Schwalmstadt II eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Am nächsten Samstag (15:30 Uhr) reist Immichenhain/Ottrau zur SG Neukirchen/Röllshausen, am gleichen Tag begrüßt der 1. FC Schwalmstadt II den FC Domstadt Fritzlar vor heimischem Publikum.

Das könnte Sie auch interessieren