1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Kreisoberliga Schwalm-Eder

Kann Antrefftal/Wasenberg den Erfolgstrend weiter fortzsetzen?

Erstellt:

Vereinslogo SpVgg. Zella/Loshausen und SG Antrefftal/Wasenberg
Kann Antrefftal/Wasenberg den Erfolgstrend weiter fortzsetzen? © SPM Sportplatz Media GmbH

Antrefftal/Wasenberg will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Zella/Loshausen ausbauen. Die SpVgg. Zella/Loshausen zog gegen die SG KILOHA am letzten Spieltag mit 2:3 den Kürzeren. Die SG Antrefftal/Wasenberg gewann das letzte Spiel gegen die TuSpo Guxhagen mit 4:3 und liegt mit 18 Punkten weit oben in der Tabelle.

Die Heimbilanz von Zella/Loshausen ist ausbaufähig. Aus vier Heimspielen wurden nur vier Punkte geholt. Mehr als Platz acht ist für die Gastgeber gerade nicht drin. Nach acht ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der SpVgg. Zella/Loshausen insgesamt durchschnittlich: drei Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen.

Prunkstück von Antrefftal/Wasenberg ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst zehn Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Die SG Antrefftal/Wasenberg ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet fünf Siege und drei Unentschieden. Zuletzt lief es recht ordentlich für Antrefftal/Wasenberg – 13 Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Die Hintermannschaft von Zella/Loshausen ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung der SG Antrefftal/Wasenberg mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht die SG Antrefftal/Wasenberg als Favorit ins Rennen. Die SpVgg. Zella/Loshausen muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Antrefftal/Wasenberg zu bestehen.

Auch interessant