Vereinslogo SG Antrefftal/Wasenberg und SG Ohetal/Frielendorf
+
Knott sichert Ohetal/Frielendorf das Remis

Kreisoberliga Schwalm-Eder: SG Antrefftal/Wasenberg – SG Ohetal/Frielendorf, 1:1 (0:0)

Knott sichert Ohetal/Frielendorf das Remis

Am Freitag kam die SG Ohetal/Frielendorf bei der SG Antrefftal/Wasenberg nicht über ein 1:1 hinaus. Antrefftal/Wasenberg zog sich gegen Ohetal/Frielendorf achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Das Kräftemessen der beiden Teams im Hinspiel war torlos geendet.

Nach nur 23 Minuten verließ Lukas Berneburg von der SG Antrefftal/Wasenberg das Feld, Maximilian Steppan kam in die Partie. Bis der Unparteiische Nico Hermann (Lahntal) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Ingo Kalkstein brach für Antrefftal/Wasenberg den Bann und markierte in der 61. Minute die Führung. Für den späten Ausgleich war Manuel Knott verantwortlich, der in der 83. Minute zur Stelle war. Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich die SG Antrefftal/Wasenberg und die SG Ohetal/Frielendorf die Punkte teilten.

Antrefftal/Wasenberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam steht mit 25 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Fünf Siege, neun Remis und 13 Niederlagen hat die SG Antrefftal/Wasenberg derzeit auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für Antrefftal/Wasenberg nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sieben Begegnungen zurück.

Kurz vor Saisonende steht Ohetal/Frielendorf mit 41 Punkten auf Platz sechs. Der Gast verbuchte insgesamt elf Siege, sieben Remis und neun Niederlagen.

Während die SG Antrefftal/Wasenberg am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei der SG Uttershausen/Lendorf gastiert, duelliert sich die SG Ohetal/Frielendorf zeitgleich mit dem TSV Spangenberg.

Das könnte Sie auch interessieren