Vereinslogo SG Neukirchen/Röllshausen und SG Immichenhain/Ottrau
+
Nackenschlag für Immichenhain/Ottrau

Kreisoberliga Schwalm-Eder: SG Neukirchen/Röllshausen – SG Immichenhain/Ottrau, 3:0 (2:0)

Nackenschlag für Immichenhain/Ottrau

Die SG Neukirchen/Röllshausen kam gegen die SG Immichenhain/Ottrau zu einem klaren 3:0-Erfolg. Auf dem Papier ging Neukirchen/Röllsh. als Favorit ins Spiel gegen Immichenhain/Ottrau – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Im Hinspiel hatte der finale Pfiff des Unparteiischen die SG Neukirchen/Röllshausen beim Stand von 3:0 zum Sieger gemacht.

Ricardo Seck glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für das Heimteam (18./43.). Mit der Führung für Neukirchen/Röllsh. ging es in die Kabine. Nils Palatinus brachte die SG Neukirchen/Röllshausen in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (68.). Letztlich fuhr Neukirchen/Röllsh. einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die SG Neukirchen/Röllshausen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz.

Kurz vor Ende der Spielzeit nimmt die SG Immichenhain/Ottrau eine Position im unteren Tabellenmittelfeld ein. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Immichenhain/Ottrau deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weisen die Gäste in diesem Ranking auf.

Am kommenden Sonntag trifft Neukirchen/Röllsh. auf den FC Domstadt Fritzlar, die SG Immichenhain/Ottrau spielt am selben Tag gegen die Reserve des TSV Wabern.

Das könnte Sie auch interessieren