1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Kreisoberliga Schwalm-Eder

Nächste Pleite für Antrefftal/Wasenberg

Erstellt:

Vereinslogo TuSpo Guxhagen und SG Antrefftal/Wasenberg
Nächste Pleite für Antrefftal/Wasenberg © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Antrefftal/Wasenberg kehrte vom Auswärtsspiel gegen die TuSpo Guxhagen mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 2:4. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die TuSpo Guxhagen die Nase vorn.

Das Hinspiel war ein spannender Fight gewesen, in dem Antrefftal/Wasenberg gegen die TuSpo Guxhagen mit einem knappen 4:3 triumphiert hatte.

Die SG Antrefftal/Wasenberg geriet schon in der neunten Minute in Rückstand, als Edgar Lueck das schnelle 1:0 für die TuSpo Guxhagen erzielte. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Leonard Finke den Vorsprung der TuSpo Guxhagen. Lukas Ide nutzte die Chance für Antrefftal/Wasenberg und beförderte in der 36. Minute das Leder zum 1:2 ins Netz. Die TuSpo Guxhagen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Zum Seitenwechsel ersetzte Sebastian Keller von der SG Antrefftal/Wasenberg seinen Teamkameraden Jens Badenhausen. In Durchgang zwei lief Anthony Jirayut Correus anstelle von Frederik Schmidt für die TuSpo Guxhagen auf. Der Gastgeber musste den Treffer von Marcel Volz zum 2:2 hinnehmen (50.). Der Treffer zum 3:2 sicherte der TuSpo Guxhagen nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Finke in diesem Spiel (71.). Correus versenkte die Kugel zum 4:2 für die TuSpo Guxhagen (73.). Am Schluss fuhr die TuSpo Guxhagen gegen Antrefftal/Wasenberg auf eigenem Platz einen 4:2-Sieg ein.

Die TuSpo Guxhagen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Elf Siege, sieben Remis und neun Niederlagen hat die TuSpo Guxhagen derzeit auf dem Konto. Die TuSpo Guxhagen kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon vier Spiele zurück.

Die SG Antrefftal/Wasenberg verbuchte insgesamt elf Siege, sechs Remis und zehn Niederlagen. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierten die Gäste die vierte Pleite am Stück.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt die TuSpo Guxhagen die Reserve des TSV Wabern, während Antrefftal/Wasenberg am selben Tag gegen den FC Domstadt Fritzlar Heimrecht hat.

Auch interessant