Vereinslogo SG Immichenhain/Ottrau und TSV Wabern II
+
TSV Wabern II erfolgreich bei Immichenhain/Ottrau

Kreisoberliga Schwalm-Eder: SG Immichenhain/Ottrau – TSV Wabern II, 1:3 (1:1)

TSV Wabern II erfolgreich bei Immichenhain/Ottrau

Die Zweitvertretung des TSV Wabern gab auch im letzten Saisonspiel eine gute Figur ab und gewann mit 3:1 gegen die SG Immichenhain/Ottrau. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur TSV Wabern II heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Im Hinspiel war Immichenhain/Ottrau in einem Match auf Augenhöhe ein 1:0-Sieg geglückt.

Dominik Kramarczyk brachte den TSV Wabern II in der 24. Minute nach vorn. Das 1:1 der SG Immichenhain/Ottrau stellte Jakob Stumpf sicher (35.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Beim TSV Wabern II kam zu Beginn der zweiten Hälfte Julian Richter für Niklas Andraess in die Partie. Der Treffer zum 2:1 sicherte dem Gast nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Kramarczyk in diesem Spiel (50.). Richter stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:1 für den TSV Wabern II her (87.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:1 zugunsten des TSV Wabern II.

Immichenhain/Ottrau beendet die Saison auf Platz neun – einer Position im tabellarischen Niemandsland. Die Gastgeber bestätigten den Gesamteindruck der Saison auch im letzten Ligaspiel. Abermals präsentierte sich die Hintermannschaft anfällig. Insgesamt kassierte die SG Immichenhain/Ottrau 60 Gegentreffer. Was für Immichenhain/Ottrau bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. Elf Siege und sechs Remis stehen 13 Pleiten gegenüber. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird die SG Immichenhain/Ottrau alles andere als zufrieden sein. Drei Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Das große Potential des TSV Wabern II blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit dem TSV Wabern II zu rechnen sein. Die Abwehr des TSV Wabern II stand im Saisonverlauf ligaweit für gehobene Qualität. Die lediglich 37 Gegentreffer sind ein sehr guter Wert. Für den TSV Wabern II lief in dieser Spielzeit nahezu alles nach Plan, wie die Statistik von 16 Siegen, sieben Remis und nur sieben Pleiten eindrucksvoll aufzeigt. Der TSV Wabern II zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Das könnte Sie auch interessieren