Vereinslogo TSV Korbach und Eintracht 04 Edertal
+
Furios in die Sommerpause

Kreisoberliga Waldeck Aufstiegsrunde: TSV Korbach – Eintracht 04 Edertal, 8:0 (1:0)

Furios in die Sommerpause

Der TSV Korbach spielte sich zum Saisonabschluss in einen wahren Rausch und schoss Eintracht 04 Edertal mit 8:0 ab. Der TSV Korbach war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Das Hinspiel war mit 3:0 zugunsten des TSV geendet.

David Will nutzte die Chance für die Korbacher und beförderte in der elften Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Nach nur 25 Minuten verließ Jonas Heyne von Eintracht 04 Edertal das Feld, Torge Zimmer kam in die Partie. Zur Pause reklamierte der TSV Korbach eine knappe Führung für sich. In der Pause stellte das Heimteam personell um: Per Doppelwechsel kamen Bjarne Deselärs und Eric Fuchs auf den Platz und ersetzten Will und Argjend Muharremi. Deselärs erhöhte den Vorsprung des Tabellenprimus nach 52 Minuten auf 2:0. Kevin Walger überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den TSV Korbach (55.). Dem 4:0 durch Deselärs (57.) ließen Walger (62.) und Fuchs (72.) weitere Treffer für den TSV Korbach folgen. Steffen Emde (80.) und Deselärs (87.) brachten den TSV Korbach mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Am Ende kam der TSV Korbach gegen Eintracht 04 Edertal zu einem verdienten Sieg.

Nach dem letzten Spiel der Saison kann der TSV Korbach die Sektkorken knallen lassen und den Meistertitel der Kreisoberliga Waldeck Aufstiegsrunde feiern. Offensiv reichte in diesem Fußballjahr niemand dem TSV Korbach das Wasser. Auch im letzten Match stellte der TSV Korbach Treffsicherheit unter Beweis. In der Summe aller Saisonspiele kommt der TSV Korbach auf 52 erzielte Tore. Der TSV Korbach absolvierte eine außergewöhnlich gute Spielzeit und kassierte im Saisonverlauf nicht eine einzige Pleite. Mit einem tollen Saisonendspurt zeigte der TSV Korbach, dass man sich die Platzierung klar verdient. So lautet die Bilanz der letzten fünf Spiele 13 Punkte.

Eintracht 04 Edertal beendet die Saison auf Platz vier – einer Position im tabellarischen Niemandsland. Die Anfälligkeit der eigenen Hintermannschaft zog sich beim Gast wie ein roter Faden durch die Saison. Sie endete mit insgesamt 23 Gegentreffern. Kein Wunder also, dass die Defensivprobleme auch beim letzten Auftritt schonungslos aufgedeckt wurden. Die Saisonbilanz von Eintracht 04 Edertal kommt dürftig daher, wie drei Siege, ein Remis und sechs Niederlagen nachhaltig belegen. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass Eintracht 04 Edertal in dieser Zeit nur einmal gewann.

Das könnte Sie auch interessieren