1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Kreisoberliga Waldeck

Kellerkinder unter sich

Erstellt:

Vereinslogo SG Wesetal und TuS Bad Arolsen
Kellerkinder unter sich © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Wesetal will wichtige Punkte im Kellerduell gegen den TuS Bad Arolsen holen. Zuletzt musste sich die SG Wesetal geschlagen geben, als man gegen den TuS Usseln die achte Saisonniederlage kassierte. Der TuS Bad Arolsen musste sich im vorigen Spiel der SG Adorf/Vasbeck mit 0:5 beugen.

Die SG Wesetal ist das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Gastgebers ist deutlich zu hoch. 30 Gegentreffer – kein Team der Kreisoberliga Waldeck fing sich bislang mehr Tore ein. Der Tabellenletzte wird alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren.

Auf des Gegners Platz hat der TuS Bad Arolsen noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst einem Zähler unterstreicht. Derzeit belegen die Gäste den ersten Abstiegsplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 28 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des TuS Bad Arolsen in dieser Saison. Die bisherige Ausbeute des TuS Bad Arolsen: ein Sieg, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der TuS Bad Arolsen in den vergangenen fünf Spielen.

Wenn die SG Wesetal den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten der SG Wesetal (30). Aber auch beim TuS Bad Arolsen ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (28).

Mit dem TuS Bad Arolsen trifft die SG Wesetal auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Auch interessant