Vereinslogo SG Lelbach/Rhena und Blau-Gelb Korbach
+
Lehrstunde für Blau-Gelb Korbach

Kreisoberliga Waldeck Abstiegsrunde: SG Lelbach/Rhena – Blau-Gelb Korbach, 7:2 (2:0)

Lehrstunde für Blau-Gelb Korbach

Die SG Lelbach/Rhena erteilte Blau-Gelb Korbach eine Lehrstunde: 7:2 hieß es am Ende für die SG Lelbach/Rhena. Die SG Lelbach/Rhena setzte sich standesgemäß gegen Blau-Gelb Korbach durch.

Marvin Schade war es, der in der zehnten Minute das Spielgerät im Tor von Blau-Gelb Korbach unterbrachte. Karsten Trachte nutzte die Chance für die SG Lelbach/Rhena und beförderte in der 29. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Mit dem 3:0 durch Trachte schien die Partie bereits in der 47. Minute mit der SG Lelbach/Rhena einen sicheren Sieger zu haben. Blau-Gelb Korbach verkürzte den Rückstand in der 57. Minute durch einen Elfmeter von Zafer Birinci auf 1:3. Leon Baraniak (61.), k. A. (75.) und Trachte (77.) ließen im weiteren Verlauf keine Zweifel am Sieg der SG Lelbach/Rhena aufkommen. Baraniak baute den Vorsprung des Heimteams in der 78. Minute aus. Mit dem 2:7 gelang Birinci ein Doppelpack – an der Niederlage änderte dies jedoch auch nichts mehr (85.). Nach abgeklärter Leistung blickte die SG Lelbach/Rhena auf einen klaren Heimerfolg über Blau-Gelb Korbach.

Die SG Lelbach/Rhena ist nach dem Erfolg weiter Tabellenführer. Die Offensivabteilung der SG Lelbach/Rhena funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 60-mal zu. Die SG Lelbach/Rhena weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. In den letzten fünf Partien rief die SG Lelbach/Rhena konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Blau-Gelb Korbach holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Der Gast befindet sich derzeit im Tabellenkeller. In der Defensive drückt der Schuh bei Blau-Gelb Korbach, was in den 72 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Blau-Gelb Korbach alles andere als positiv. Die SG Lelbach/Rhena hat die Krise von Blau-Gelb Korbach verschärft. Blau-Gelb Korbach musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Am nächsten Sonntag (15:15 Uhr) reist die SG Lelbach/Rhena zur SV Freienhagen/Sachsenhsn, gleichzeitig begrüßt Blau-Gelb Korbach die FSG Buchenberg/Ederbringh. auf heimischer Anlage.

Das könnte Sie auch interessieren