Vereinslogo SV Freienhagen/Sachsenhsn. und SG Lelbach/Rhena
+
SG Lelbach/Rhena gewinnt Spitzenspiel bei Freienh./Sachsenh.

Kreisoberliga Waldeck Abstiegsrunde: SV Freienhagen/Sachsenhsn. – SG Lelbach/Rhena, 3:5

SG Lelbach/Rhena gewinnt Spitzenspiel bei Freienh./Sachsenh.

Durch ein 5:3 holte sich die SG Lelbach/Rhena drei Punkte bei der SV Freienhagen/Sachsenhsn.

Die 3:5-Heimniederlage von Freienh./Sachsenh. war Realität, als der Schiedsrichter die Partie letztendlich abpfiff.

Die Heimmannschaft nimmt mit 36 Punkten den vierten Tabellenplatz ein. Die SV Freienhagen/Sachsenhsn. verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Die Situation bei Freienh./Sachsenh. bleibt angespannt. Gegen die SG Lelbach/Rhena kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Die SG Lelbach/Rhena führt das Feld nach diesem Erfolg weiter an. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Gasts stets gesorgt, mehr Tore als die SG Lelbach/Rhena (65) markierte nämlich niemand in der Kreisoberliga Waldeck Abstiegsrunde. Die Saison der SG Lelbach/Rhena verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat die SG Lelbach/Rhena nun schon sieben Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Die SG Lelbach/Rhena befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Während die SV Freienhagen/Sachsenhsn. am kommenden Samstag Blau-Gelb Korbach empfängt, bekommt es die SG Lelbach/Rhena am selben Tag mit dem TuS Bad Arolsen zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren