Vereinslogo SG Meineringhausen/Höringh. und VfR Volkmarsen
+
VfR Volkmarsen besiegt SG Meineringh./H. souverän mit 3:0

Kreisoberliga Waldeck Aufstiegsrunde: SG Meineringhausen/Höringh. – VfR Volkmarsen, 0:3 (0:3)

VfR Volkmarsen besiegt SG Meineringh./H. souverän mit 3:0

Die SG Meineringh./H. konnte dem VfR Volkmarsen nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:3. Damit wurde der VfR Volkmarsen der Favoritenrolle vollends gerecht. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Die Gäste hatten mit 5:0 gesiegt.

Der VfR Volkmarsen erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Sören Heinemann traf in der ersten Minute zur frühen Führung. Wenig später verwandelte Jona Wießner einen Elfmeter zum 2:0 zugunsten des VfR Volkmarsen (20.). Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (43.) schoss Jannik Herbold einen weiteren Treffer für den VfR Volkmarsen. Der VfR Volkmarsen dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. In der Pause stellte der VfR Volkmarsen personell um: Per Doppelwechsel kamen Victor Gossmann und Michael Jacobi auf den Platz und ersetzten Heinemann und Andreas Hohmann. Bei der SG Meineringhausen/Höringh. kam zu Beginn der zweiten Hälfte Adam Pendzich für Max Göbel in die Partie. Schlussendlich hatte der VfR Volkmarsen die Hausaufgaben bereits im ersten Durchgang erledigt. Nach Wiederanpfiff betrieb der Tabellenletzte Schadensbegrenzung und blieb ohne weiteren Gegentreffer.

Die SG Meineringh./H. ist das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht. Mit 25 Toren fingen sich die Gastgeber die meisten Gegentore in der Kreisoberliga Waldeck Aufstiegsrunde ein. Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und die SG Meineringhausen/Höringh. hat noch keinen einzigen Sieg auf dem Konto.

Kurz vor Saisonende steht der VfR Volkmarsen mit 13 Punkten auf Platz drei. Die Angriffsreihe des VfR Volkmarsen lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 17 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der VfR Volkmarsen verbuchte insgesamt vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen. Die letzten Resultate des VfR Volkmarsen konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Nach der klaren Niederlage gegen den VfR Volkmarsen ist die SG Meineringh./H. weiter das defensivschwächste Team der Kreisoberliga Waldeck Aufstiegsrunde.

Am kommenden Sonntag tritt die SG Meineringhausen/Höringh. bei der SG Wesetal an, während der VfR Volkmarsen zwei Tage zuvor Eintracht 04 Edertal empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren