1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Kreisoberliga Waldeck

Wild./Friedrichst. besiegt Eppe/Ndr-Schleidern souverän mit 3:0

Erstellt:

Vereinslogo SG Eppe/Nieder-Schleidern und SG Bad Wildungen/Friedrichst.
Wild./Friedrichst. besiegt Eppe/Ndr-Schleidern souverän mit 3:0 © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Eppe/Nieder-Schleidern steckte gegen die SG Bad Wildungen/Friedrichst. eine deutliche 0:3-Niederlage ein. An der Favoritenstellung ließ Wild./Friedrichst. keine Zweifel aufkommen und trug gegen Eppe/Ndr-Schleidern einen Sieg davon.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Marco Rupprath von der SG Eppe/Nieder-Schleidern, der in der achten Minute vom Platz musste und von Christopher Schmidt ersetzt wurde. In der 20. Minute fiel der Führungstreffer für die SG Bad Wildungen/Friedrichst. durch ein Eigentor. Die SG führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Mit einem Wechsel – Roman Schrauf kam für Kai Döhring – startete die Spielgemeinschaft in Durchgang zwei. In der 57. Minute verwandelte Jan Kramer einen Elfmeter zum 2:0 für die Gäste. Für das 3:0 zugunsten von Wild./Friedrichst. sorgte dann kurz vor Schluss Janis Schuldt, der die SG Bad Wildungen/Friedrichst. und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (86.). Schließlich strich Wild./Friedrichst. die Optimalausbeute gegen Eppe/Ndr-Schleidern ein.

Die SG Eppe/Nieder-Schleidern fiel auf Platz 14 und ist somit auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Der Gastgeber musste schon 26 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur einem Sieg und drei Unentschieden sind die Aussichten von Eppe/Ndr-Schleidern alles andere als positiv. Die SG Eppe/Nieder-Schleidern überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die SG Bad Wildungen/Friedrichst. in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. An Wild./Friedrichst. gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst siebenmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Kreisoberliga Waldeck. Nur einmal gab sich die SG Bad Wildungen/Friedrichst. bisher geschlagen.

Am nächsten Sonntag reist Eppe/Ndr-Schleidern zur SG Meineringhausen/Höringh, zeitgleich empfängt Wild./Friedrichst. die SG Adorf/Vasbeck.

Auch interessant