Vereinslogo SG Sontra und SSV Witzenhausen
+
Anschlusstor von Heinemann bleibt nur ein Ehrentreffer

Kreisoberliga Werra-Meißner Abstiegsrunde: SG Sontra – SSV Witzenhausen, 4:1 (1:0)

Anschlusstor von Heinemann bleibt nur ein Ehrentreffer

Die SG Sontra setzte sich standesgemäß gegen den SSV Witzenhausen mit 4:1 durch. An der Favoritenstellung ließ die SG Sontra keine Zweifel aufkommen und trug gegen den Witzenhausen einen Sieg davon.

Tom Phillip musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Dean Wiegleb weiter. Für das erste Tor sorgte Lukas Jörg Buchenau. In der 38. Minute traf der Spieler der SG Sontra ins Schwarze. Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber etwas mehr Zug zum Tor und gingen mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. Beim Tabellenführer kam zu Beginn der zweiten Hälfte Manuel Hohmeister für Halit Akyüz in die Partie. Das 2:0 der SG Sontra stellte Simon Ewald sicher (60.). Jonas Heinemann ließ sich in der 62. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für den SSV Witzenhausen. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Buchenau bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (85.). Marcel Herrmann vollendete zum fünften Tagestreffer in der 87. Spielminute. Ein starker Auftritt ermöglichte der SG Sontra am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen den Witzenhausen.

Der Angriff der SG Sontra wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 33-mal zu. Die SG Sontra bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die SG Sontra vier Siege und drei Unentschieden auf dem Konto. In den letzten fünf Spielen ließ sich die SG Sontra selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Der SSV Witzenhausen besetzt mit sieben Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Witzenhausen bislang noch nicht. Der Angriff der Gäste ist mit 15 Treffern der erfolgloseste der Kreisoberliga Werra-Meißner Abstiegsrunde. Der SSV Witzenhausen musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Witzenhausen insgesamt auch nur einen Sieg und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Mit fünf von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat der SSV Witzenhausen noch Luft nach oben.

Vor heimischem Publikum trifft die SG Sontra am nächsten Samstag auf die SG Frieda/Schwebda/Aue, während der Witzenhausen am selben Tag die SG Werratal in Empfang nimmt.

Das könnte Sie auch interessieren